Der erste Tag im neuen Job

Da ich leider nur einen Teilzeitjob habe, muss ich mir mit einem Nebenjob die Brötchen verdienen. Ich arbeite also als Aushilfe im Hotel. Ich bin die Empfangsdame und das Mädchen für alles...

Zwei Monate ist es jetzt her, dass ich nach meiner Einarbeitung meinen ersten Arbetstag alleine bestreiten musste. Von Natur aus bin ich sehr tollpatschig und wenn jemandem eine Peinlichkeit in Form von runterfallenden Gegenständen oder flüssigem Inhalt passiert - gerade in Gesellschaft von  Leuten, die man nicht kennt - dann bin das meistens ich. Mein erster Arbeitstag sah also wie folgt aus: Ich habe in der Küche die Kaffeekannen gelehrt, um sie zu spülen. Bei dieser - eigentlich harmlosen - Aktion fällt mir die Kanne aus der Hand und die schwarze Brühe - wir machen sehr starken Kaffe um einen guten Ruf zu genießen - verteilt sich auf meinen Pullover! So kann ich die kommenden Gäste nicht begrüßen. Zum Glück habe ich ein T-shirt unter meinem Pullover an. Also arbeite ich in T-shirt weiter. Ich hantiere also weiter mit dem Kaffee und den Kannen ... Da fällt mir eine Tasse aus der Hand ins Waschbecken und auch dieser Inhalt verteilt sich großzügig auf meinem T-shirt. So viel Pech - oder Tollpatschigkeit - hatte ich nicht erwartet. Das T-shirt konnte ich ja nicht auch noch ausziehen, denn wir sind ein anständiges Hotel mit drei Sternen ;-) Aber Not macht erfinderisch (da habe ich als Tollpatsch so meine Erfahrungen). Pullover einfach mit der nassen Seite verdeckt über die Schultern hängen und die Ärmel vor den Flecken auf dem T-shirt verknoten. Ich bin sicher kein Gast hat Verdacht geschöpft.

25.11.09 00:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen